Ankündigung in der Nürnberger Zeitung

 

Ankündigung meines Tages der offenen Tür bei der NZ

Ankündigung meines Tages der offenen Tür bei der NZ

Tja, nun sind meine Tage der offenen Tür am kommenden Wochenende auch in den „amtlichen“ Medien publik gemacht: In der NZ-online findet sich der folgende Artikel: „Einblicke mit der Dekorationsmalerin Claudia Rößner“. Da kann ich nur sagen: „Kommen, Schauen, Genießen“ – und ein paar Inspirationen mit nach Hause nehmen. Ein Besuch bei mir lohnt sich immer – und an diesem Wochenende ganz besonders!

Tag der offenen Tür: 19./20. Juni 2009

Ausstellung und Vorführung historischer Techniken

Natürliche Farben und Putze lassen sich auf vielfältige Weise zur kreativen Wandgestaltung einsetzen. An diesen beiden Tagen haben Sie die Möglichkeit, sich einen Eindruck über verschiednene Gestaltungsmöglichkeiten zu verschaffen.

Neben einer Ausstellung mit Mustertafeln, historischen Malmaterialien und Werkzeugen wird die Künstlerin in ihrer Werkstatt verschiedene Techniken demonstrieren und erklären.

Tauchen Sie ein in die Welt der Farben und lassen Sie sich von edlen Oberflächen verzaubern!

Claudia Rößners Werkstattladen

Freitag von 13:00 bis 18:00 Uhr

Vorführungen: 14:00 Holzoberflächen
16:00 Wickel- und Stupftechniken

Samstag von 10:00 bis 18:00 Uhr

Vorführungen: 11:00 Naturfarben selber machen
13:00 Schablonenmalerei
16:00 Wickel- und Stupftechniken

Anfahrtsbeschreibung:

Adresse, Telefon und Anfahrtsbeschreibung finden Sie unter der Rubrik „Kontakt

. Eine Anfahrtsskizze als PDF zum herunterladen und ausdrucken finden Sie hier. Hinweis: Zum Anzeigen und Ausdrucken benötigen Sie den kostenlosen Adobe® Reader®.

Titandioxid, der „Weiss“-heit letzter Schluß?

„Strahlendes Weiss“ als mißverstandene Moderne

Die Waschmittelhersteller machten es vor: In jahrzehntelanger Werbearbeit gelang es ihnen, „Das strahlendste Weiß“ als höchstes Ziel hausfraulichen Wirkens auf Hemden, Blusen, Bettbezügen zu etablieren. Von unserer Kleidung war es für das Weiß sozusagen nur noch ein Katzensprung (s. Alpina-Werbung) auf unsere Zimmerwände und Fassaden. Das Wundermittel, das die gleißende Helligkeit alpiner Schneefelder in unsere Wohnungen zu zaubern vermag, heißt Titan(di)oxid. Die Entwicklung großtechnischer Produktionsverfahren zu Beginn des 20. Jahrhunderts eröffnete dieser Substanz eine Vielzahl von Anwendungsbereichen und revolutionierte den Farbenmarkt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Über mich

Ich arbeite seit vielen Jahren als Dekorationsmalerin und habe in dieser Zeit viele Objekte für gewerbliche und private Kunden ausgestattet.